Über mich

Ich bin 60 Jahre, verheiratet und habe drei Kinder.

Nach dem Abitur im Jahr 1977 am Graf-Stauffenberg-Gymnasium in Osnabrück habe ich Radio- und Fernsehtechniker gelernt, danach ein Jahr Geologie Mineralogie an der Westfälischen Wilhelms-Univerität Münster (WWU) studiert. 1981 habe ich meine Berufung gefunden und mein Studium der Humanmedizin an der  WWU begonnen. Nach der üblichen Ausbildung Promotion und einer vierjährigen Assistenzarztzeit an verschiedenen Krankenhäusern habe ich 1994 die Facharztprüfung für Dermatologie und Venerologie abgelegt. Noch im gleichen Jahr habe ich mit meiner eigenen Praxis hier in Osnabrück selbständig gemacht. Bis heute bin ich leidenschafllich gern Arzt.

Politischer Werdegang

  • Seit 1982 Mitgliedschaft in der FDP
  • Seit 1997 Mitglied im Rat der Stadt Osnabrück
  • Seit 2006 Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Osnabrück

Interessenschwerpunkte

Für gute Bildungschancen für alle und vermehrte Chancengerechtigkeit.

Für gute Außenpolitik als Bollwerk gegen Kriegstreiber, nachhaltige                Entwicklungspolitik.    Waffen schaffen keinen Frieden!

Für Europa als wichtigste Zukunftsaufgabe: Helfen und nicht nur auf Verträge schauen, Kampf für eine europäische Regierung und ein Parlament, das wirklich bestimmen darf. Für Einwanderungsgesetz und Sicherung des Asylrechts (deutsche Sprache als „Muss“). Abschiebung nur in wirklich sichere Länder, schnellere Integration derer die bleiben.

Für Gesetze mit Verfallsdatum (z.B. 4 Jahre, danach erlischt die Gültigkeit).

Für Stärkung der Polizei und Kontrolle durch unabhängiges Gremium.

Für Staatsanwaltschaft ohne politische Beeinflussung.

Für Vereinfachung des Steuersystems.

Für sorgfältigen Umgang mit Steuergeldern: den Kommunen Derivatgeschäfte und spekulative Geschäfte verbieten, Haftung von Politik ausbauen.

Gegen Intoleranz, für Bewahren der Grundrechte von Religions- und Meinungsfreiheit.